„Kinder sollen mehr spielen, als sie es heutzutage tun. Denn, wenn man genug spielt, solange man klein ist,
dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später ein ganzes Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.
Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Inneren, an die man sich halten kann.“
(Astrid Lindgren)

Herzlich willkommen auf der vorläufigen Homepage unseres Waldkindergartens
„Die Waldschnecken“ in Obergünzburg. Unsere Seiten befinden sich noch im Aufbau.
Trotzdem erhalten Sie hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick.

Ort und Räumlichkeiten

Unser Waldkindergarten befindet sich am Hagenmoos in Obergünzburg.             
Die Kinder halten sich in der Regel im Freien auf. Als Rückzugsmöglichkeit bei schlechter Witterung stehen uns zwei beheizbare „Schneckenwagen“ zur Verfügung, einer am Bring- und Abholplatz und einer im Wald.
Unser Waldgebiet bietet eine vielseitige Geländestruktur mit Bachlauf und Mischwald.

Ausrüstung der Kinder

Jedes Kind trägt einen Rucksack mit sich. Rucksäcke mit Brustgurt bewähren sich. Der Rucksack enthält:

• eine Trinkflasche mit kaltem oder warmem Getränk
• eine gesunde und ausgewogene Brotzeit
• eventuell Arbeitshandschuhe

Gruppenzusammensetzung

Im Waldkindergarten werden Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt betreut. Ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Jungen und Mädchen wird angestrebt.

BEKLEIDUNG

Bei warmen Temperaturen sind bequeme, dünne lange Hosen, langärmlige Shirts und festes Schuhwerk zu empfehlen. Wichtig ist eine Kopfbedeckung.
Bei Regenwetter sind auf Gummistiefel oder wasserundurchlässige Schuhe, Matschhose und Regenjacke zu achten!
Im Winter empfiehlt sich die sogenannte „Zwiebelmethode“. Mehrere Schichten Kleidung übereinander, die je nach Temperaturveränderung ausgezogen werden können.
Aufgabe der Eltern ist es, für einen ausreichenden Sonnenschutz zu sorgen.

Team/Personal

Siglinde Hollerbach
Kindergarten Leitung / Erzieherin / Fachkraft für Natur- und Waldpädagogik, (re )

Daniela Dintiu
Kinderpflegerin (mi.)

Sandra Horber
Erzieherin / Fachkraft für Natur- und Wildnispädagogik (li.)

Wir sehen uns als Begleiterinnen der Kinder auf ihrem individuellen Lebensweg, mit dem Auftrag, sie bestmöglich zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten.

In dem Wissen, dass unsere persönlichen Geschichten und Erfahrungen mit in unsere Arbeit fließen, reflektieren wir unser pädagogisches Handeln in regelmäßigen Teamsitzungen.

Unsere Ausrüstung
Gute und waldtaugliche Kleidung / Handy und Telefonliste / Erste-Hilfe-Ausrüstung / Trinkwasser / Fotoapparat

SCHLIEßTAGE

Wir haben an maximal 30 Arbeitstagen im Jahr geschlossen.

Zwischen Weihnachten und Heilig Dreikönig bleibt der Kindergarten geschlossen.

Im Sommer schließt der Kindergarten
für 4 Wochen. (Bei Bedarf steht Ihnen in dieser Zeit ein Ferienkindergarten zur Verfügung.)

VERSICHERUNGSSCHUTZ

Die Kinder sind von der
Gemeinde Obergünzburg durch
die Gemeindeunfallversicherung
abgesichert.

SCHUTZAUFTRAG

Kindertagesstätten sind in den Schutzauftrag einbezogen worden und sind zu erhöhter Aufmerksamkeit verpflichtet.
Der Gesetzgeber spricht von Kindeswohlgefährdung, wenn das geistige, körperliche oder seelische Wohl eines Kindes gefährdet ist.
Der Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung ist im §8a im SGB XIII verankert.